Choose your country / language

Metco Joining & Cladding bietet einzigartige neue Lösungen für eine häufige Herausforderung im Bergbau: Abgenutzte Komponenten im Fahrwerk, die die Effektivität des Raupenfahrzeugs verringern, die Brennstoffkosten erhöhen, die Zugkraft verringern und letztlich zu unsicheren Arbeitsbedingungen führen.

Laufwerke

Höhere Effizienz bedeutet niedrigere Kosten pro Tonne Erz

Komponenten des Raupenfahrwerks wie Kettenglieder, Scherbolzen, Muffen, Kettenräder, Laufrollen, Stützrollen, Kettenplatten und Chassis sind folgenden Belastungen ausgesetzt:

  • Starke Beanspruchung durch Furchenbildung
  • Hohe Beanspruchung durch Abrieb
  • Seitenbelastung
  • Stossbeanspruchung
  • Starken Schwingungen
  • Hohen und niedrigen Betriebstemperaturen
  • Korrosion

Komponenten mit geringer Lebensdauer erhöhen die Betriebskosten sowie den Bedarf an Ersatzteilen und Ersatzausrüstung. Hochleistungswerkstoffe und -beschichtungen sind zwar eine bewährte Lösung zum Schutz dieser Komponenten, erfordern jedoch spezielle Verfahren und Ausrüstungen für ihre Anwendung. Erstausrüster von Bergbaumaschinen, Ersatzteilhersteller und Wartungs- und Reparaturbetriebe benötigen eine alternative Lösung, die einfacher zu handhaben ist.
Metco Joining & Cladding kann diese Lösung bieten.

Leicht zu verarbeitende Hochleistungslegierungen für Laufwerkskomponenten

Unsere Werkstoffinnovationen für Fahrwerkskomponenten können mit herkömmlichen MIG-Schutzgasschweißanlagen, PTA-Schweißanlagen und Laserschweißgeräten verarbeitet werden.
Diese Hochleistungslegierungen unterstützen die Bauteilgeometrie und -effizienz.
Die Manganstahl-Auftragung Metco 8233 von Metco Joining & Cladding bietet beispielsweise eine Härte von HRC 45 bis 55 (im geschweißten Zustand) und HRC 60 (im gehärteten Zustand).

Die Produktreihe Metco 8226, das Schweißgut mit einer sehr hohen Härte von HRC 63 bis 68 im geschweißten Zustand liefert, ist eine ausgezeichnete Wahl für den Schutz von Bauteilen aus vergütetem Stahl für Kettenlaufwerke.

Auf diese Weise übertreffen diese neuen Werkstoffe herkömmliche Schweißüberzüge aus Manganstahl.

  • Hohe Verschleissfestigkeit und Schlagfestigkeit erhöhen die Lebensdauer der Komponenten um 30 bis 400 %
  • Weniger häufiges Auswechseln von Bauteilen reduziert die Maschinenstillstandszeiten, senkt die Arbeitskosten und führt zu geringeren Gesamtkosten für den Austausch
  • Beibehaltung der Bauteilgeometrie durch den Hartauftrag. Dadurch gleichbleibende hohe Anlageneffizienz und Zugkraft, sowie verbesserte Sicherheit
  • Niedrigere Kosten pro Tonne Erz: Höhere Effizienz, geringere Austauschkosten und geringerer logistischer Aufwand führen zu niedrigeren Betriebskosten pro Stunde und geringeren Kosten pro Tonne verarbeitetes Erz
  • Einfache Anwendung: Nur ein einziger Werkstoff wird benötigt, der mit einer herkömmlichen Schutzgasschweißanlage aufgetragen wird
Anwendungsbeispiel:

Wir haben zwei unserer neu entwickelten Werkstoffe in verschiedenen Bergwerken getestet:

Metco 8233 wurde auf Hardox-Grundwerkstoff an den Bagger-Zugmaschinen in einer Kupfermine in Lateinamerika und einer US-Goldmine aufgetragen. Metco 8226 wurde an der gleichen Maschine in einer Eisenmine in Australien getestet.

In allen Fällen erreichten die mit Metco 8233 oder Metco 8226 geschweissten Teile eine doppelt so lange Lebensdauer - unabhängig von den unterschiedlichen abrasiven Umgebungen in den Bergwerken. So konnten die Bagger die Anzahl der Generalüberholungen reduzieren, und die Kettenplatten konnten im Rahmen der normalen, geplanten präventiven Wartung ausgetauscht werden. Dies führte zu deutlich höheren Aushubmengen und reduzierten Kosten für die Wartung und den Austausch der Kettenplatten.

© Copyright 2024

Back to top keyboard_arrow_up

keyboard_arrow_up