Choose your country / language

Verschleissplatten

Im Bergbau eingesetzte Verschleißplatten müssen gleichzeitig Abrieb und Stößen standhalten. Die traditionell für die Hartauftragsschweissung verwendeten Werkstoffe können entweder beide Anforderungen nicht angemessen erfüllen oder sind extrem teuer. Deshalb verlassen sich immer mehr Hersteller auf die einzigartigen Legierungen für Auftragsschweissungen von Metco Joining & Cladding.

Verschleissplatten

Schwerlastfähig mit der ersten Schicht

Innovative Werkstoffe, die Mehrwert durch Zeitersparnis bieten

Ihre Herausforderung: Die derzeitigen Lösungen aus Wolframkarbid erfüllen zwar die Anforderungen an die Abriebfestigkeit, können aber der extremen Schlagbeanspruchung nicht standhalten und sind sehr kostenintensiv. Chromkarbid-Auftragungen (CCO) sind zwar günstig in den Materialkosten, bieten aber keine ausreichende Abriebfestigkeit und nur eine sehr geringe Schlagfestigkeit. Ebenso wichtig ist, dass CCO-Aufträge nicht für die hohen Verdünnungsraten ausgelegt sind, die bei Schutzgasschweissen oder Lichtbogenhandschweißen auftreten. Daher sind bis zu drei Schichten CCO mit einer Dicke von 5 bis 7 mm pro Schicht erforderlich, um die beste Leistung zu erzielen, die CCO bieten kann was jedoch die Leistungsanforderungen nicht vollständig erfüllt.

Deshalb verlassen sich die Hersteller heute meist auf vergütete Verschleissplatten.
Diese sind zwar kostengünstig, bieten eine gute Schlagfestigkeit, aber nur eine geringe Abriebfestigkeit. Um die gewünschte Abriebfestigkeit zu erreichen, muss das Blech extrem dick sein, was die Leistung der Geräte aufgrund des höheren Gewichtes verringert. Dies wiederum führt nicht nur zu einem höheren Brennstoffverbrauch, sondern auch zu einem höheren Verschleiss der Betriebskomponenten und einer geringeren Lebensdauer.

Unsere Lösung: Im Vergleich dazu benötigen Werkstoffe von Metco Joining & Cladding, die mit den gleichen Verfahren aufgebracht werden, nur eine Schicht mit einer Dicke von 5 bis 10 mm, um eine Hartauftragsschicht zu bilden, die die Anforderungen an Abrieb- und Schlagfestigkeit erfüllt.

Unsere innovativen Materialien bieten einen Mehrwert durch Zeitersparnis bei der Verarbeitung in Kombination mit dem geringeren Materialbedarf für eine hochwertige Beschichtung, was sie zu einer weitaus kostengünstigeren Lösung als Wolframkarbid- oder Chromkarbid-Auftragungen macht.

Hauptwerkstoffe für das Schutzgasschweissen / Lichtbogenhandschweissen Hauptwerkstoffe für das Plasma-Pulver-Auftragsschweissen (PTA) & das Laser-Auftragschweissen
  • Metco 8224
  • Metco 8226
  • Metco 8233
  • Metco 8248
  • Metco 8250*

Hauptwerkstoffe für das Schutzgasschweissen / Lichtbogenhandschweissen

  • Metco 1018A
  • Metco 1030A
  • Metco 1040A
  • Metco 1051A
  • Metco 51027
  • Metco 51322

* Der Auftrag kann nicht durch Lichtbogenhandschweißen erfolgen

Neue hochleistungsfähige, schlagfeste Werkstoffe

Metco 8224 im Vergleich zu Chromkarbid-Auftragungen

Unsere neuen, computerunterstützt entwickelten Schweisslegierungen auf Eisenbasis sind leistungsfähiger als komplexe Chromkarbide und vergleichbar mit Materialien auf Wolframkarbidbasis und bieten gleichzeitig eine unvergleichliche Schlagfestigkeit.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie bereits nach dem Aufbringen der ersten Schweissschicht die vorgesehenen Leistungseigenschaften erfüllen - ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Schweisswerkstoffen, die bis zu drei Schichten dafür benötigen, was in der Summe zu einem beträchtlichen Anstieg von Gewicht und Kosten führen kann.

Fallstudie: Metco 8224 anstelle von Wolframcarbid-verstärkten Nickelbasislegierungen (PTA-Verfahren)

Eine 8 mm dicke Schicht Metco 8224 auf einer 12 mm dicken Verschleißplatte hielt mehr als 4500 Stunden und verarbeitete 9,5 Millionen Tonnen Erz.

Eine 17 mm dicke Verschleißplatte mit Chromkarbid-Overlay hielt dagegen nur weniger als 1400 Stunden und verarbeitete 3,5 Millionen Tonnen Erz. Somit sorgt Metco 8224 für eine 6-mal höhere Erzabbau pro mm aufgebrachtem Hartauftrag.

Fallstudie: Metco 8224 anstelle von Chromkarbid-Overlays

  • Drähte auf Eisenbasis, die per Lichtbogenhandschweissen aufgetragen werden, weisen ähnliche Eigenschaften auf, wie PTA-gespritzte Wolframcarbid/ Nickel Drähte,
  • haben geringere Dichte, was weniger Material (kg) pro Platte erfordert
  • Auftrag mit einem schnelleren, kostengünstigeren Verfahren (Lichtbogenhandschweissen) möglich
  • Auf Eisenbasis und somit kostengünstiger
  • Verwendung mit bestehenden Auftragsschweissanlagen für Chromkarbid-Auftragungen möglich
  • Deutliche Verbesserung der Lebensdauer im Vergleich zu den direkten Materialkosten, ohne Berücksichtigung der standortspezifischen Ausfallzeiten und Wartungskosten
  • Eine Erhöhung der Schichtdicke, wie sie bei Chromkarbid-Auftragungen zur Verlängerung der Lebensdauer üblich ist, ist bei Metco 8224 weder notwendig noch empfehlenswert, um das Bauteilgewicht zu reduzieren und die direkten Herstellungskosten zu senken

© Copyright 2024

Back to top keyboard_arrow_up

keyboard_arrow_up